You are here: Music » AusBildung » InstrumentundSzene

Instrumentenbau und Szene

27 Jan 2013 - 14:29 | Version 24 |
Eine Blockveranstaltung in DV Musik mit Boris Lanz (062 751 98 36)
FS(4) Wo25-27 (28) Raum D.008/Reithalle

Ausgehend vom Raum (die Reithalle) von verschiedenen Materialien (Instrumentenbau) und Bewegung (Spielformen)
entsteht innert zwei Wochen eine Bühnenpräsentation

Aus verschiedenen (Bau-)Materialien und Alltagsgegenständen werden wirkungsvolle Musikinstrumente hergestellt. Dabei werden Phänomene und Gesetzmässigkeiten entdeckt, die musikalisch inspirierend wirken und Physik erlebbar macht. Im akustisch-gestalterischen Einsatz dieser Instrumente entsteht Musik. Für die Erarbeitung der Produktion am Ende des Projektes, werden Methoden kennen gelernt wie die Konzeptimprovisation, das musikalische Rollenspiel, die musikalischen Gestaltungselemente u.a. Der Begriff Bewegung wird dabei eine zentrale Rolle spielen. Ohne Bewegung entsteht und klingt kein Instrument. Bewegung kann Musik auslösen (Stomp) und umgekehrt (Tanz). Bewegungsabläufe auf einer Bühne sind Teile eines Werkes und ein Werk möchte etwas bewegen.

Aktuell:

Unterlagen:

Archiv:
flyer.jpg

-- MarkusCslovjecsek - 02 Sep 2005